DIY – Beton Teelichthalter Kerzenständer mit Prägung

FacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Wunderschöne Teelichthalter aus Beton!

Das Arbeiten mit Beton ist einfach als man denkt. Und für diese wunderschönen Teelichthalter benötigt man Pappbecher, Moosgummi und natürlich Beton. Es sollte feiner Beton sein. Am besten ein Kreativ/Bastel-Beton. Die Farben und Deko kann von schlicht bis peppig gestaltet werden.

Sollte man den gerade nicht zu Hause haben, kann man auch Zement oder Beton-Estrich verwenden. Letzteren muss man allerdings gut sieben, damit am Ende alle Steine daraus verschwunden sind.

Als Kerze dient ein Teelicht. Man kann aber auch LED-Kerzenlichter verwenden. Natürlich eignen sie sich auch bestens als Mitbringsel oder kleines Geschenk.







Hier noch die Videoanleitung zu den Beton-Teelichthaltern:

Viel Spaß beim KREATIV sein 🙂 Eure Andrea

 

Passendes Material könnt Ihr hier online bestellen*:

1) Feiner Bastel-Beton: http://amzn.to/2jc9KdJ

2) Moosgummi: http://amzn.to/2zuMcVx

3) Teelichter Kerze und LED: http://amzn.to/2iI8D1s

4) Kreidefarbe Set: http://amzn.to/2hnKn8u

5) Acrylfarbe Set: http://amzn.to/2hox9rR

6) Baumwollkordel: http://amzn.to/2jecw20

 

 

*************************************************************
!*!Alle Affiliate Links sind von mir freiwillig eingefügt und dienen als Materialvorschlag. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link einkauft. Dadurch wird es nicht teurer, aber ihr unterstützt mich ein bisschen. Lieben Dank 🙂 *************************************************************
Bitte beachtet, dass ich kein Profi bin und alle Projekte, welche ihr auf meinem Kanal findet und nacharbeitet eurem eigenen Risiko unterliegen. Ich übernehme keine Haftung für eventuelle Schäden oder Verletzungen. Seid VORSICHTIG!




Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

FacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »